Microneedling

Was ist Microneedling?

Das Mikroneedling oder Kollagen-Induktionstherapie genannt, ist eine Behandlung, die bei Aknenarben, Brandnarben, Falten, Dehnungsstreifen und auch Hyperpigmentierungen und grobporiger Haut hilft.
Ich arbeite mit einem Needling-Pen, welcher je nach Indikation über 12-36 mikrofeine Nadeln (Länge 0,3 -2,5 mm je nach Indikation) verfügt, der nach örtlicher Betäubung über die Haut „geführt“ wird und die obersten Hautschichten perforiert und damit gewollte kleinste Mikroverletzungen in der Haut setzt. Der Vorteil des Pens besteht in der schmerzfreien und weniger blutenden Anwendung. Eigentlich entwickelt in Indien, ist das Microneedling heute DIE Schönheitsrevolution in Hollywood.

Wie wirkt das Microneedling?

Beim Einstechen in die oberste Hautschicht reizen die feinen Nadeln bestimmte Rezeptoren, so dass vermehrt Wachstumsfaktoren ausgeschüttet werden.
Diese regen die Neuproduktion von Collagen- und elastischen Fasern sowie von Hyaluronsäure an. Natürliche Pigmentierung erfolgt durch die Normalisierung der Melaninproduktion. Nach der Behandlung ist die Haut viel aufnahmefähiger für anschließende Pflegeprodukte, die die Kollagenbildung zusätzlich anregen und den Microneedling Effekt unterstützen können. Mikroverletzungen der Haut beeinträchtigen nicht die Schutzfunktion der Haut, denn die oberste Hautschicht ist nach wenigen Minuten wieder verschlossen. Die Behandlung kann beliebig oft und fast überall an der Haut durchgeführt werden.

Heimbehandlung oder Behandlung in der Praxis?

Es gibt Dermaroller mit einer Nadellänge von 0,5 mm, welche problemlos (ohne Schmerz) zu Hause angewendet werden können. Dabei ist beim Rollen nur ein leichtes Kribbeln zu spüren und es durchblutet eher, als das eine Perforation erfolgt, welche aber wichtig ist, um die Hautregeneration anzuregen.  Um ein tiefergehendes und langanhaltendes Ergebnis zu erzielen, sollte ein Medicalneedling in der Praxis erfolgen, da hier,  auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Präparate, eingeschleust werden. Auch ist eine Eigenbehandlung mit längeren Nadeln nicht zu empfehlen, da es erstens schmerzhaft ist und Sie den Druck somit nicht aushalten und daher nicht effektiv rollen können und Sie können bei unsachgenäßer Handhabung mehr Schaden anrichten.

Wie erfolgt die Behandlung in der Praxis?

Um die Schmerzhaftigkeit bei diesen Nadellängen zu minimieren, erfolgt die Behandlung unter lokaler Betäubung mittels einer Creme, die 30 Minuten vor Therapie aufgetragen wird, und ist dann nahezu schmerzfrei. Nach gründlicher Desinfektion wird das Hautareal mit dem Pen behandelt, so dass ganz viele feine Perforationen entstehen.  Je nach Indikation wird dann z.B. noch eine PRP, hochwertigen Hautseren oder Hyaluronsäurebehandlung angeschlossen (die Durchlässigkeit der Haut ist auf das bis zu 1200 fache gesteigert!). Zuletzt wird mit einer Maske die Haut beruhigt.

Mit welchen Ausfallzeiten muss ich rechnen?

Selbst bei Gesichtsbehandlungen sind die Ausfallzeiten bei reinem Microneedling minimal. Eine leichte Rötung des Gesichtes für ca. 24 Stunden ist zu erwarten, bei empfindlichen Patienten etwas länger, aber schon wenige Stunden später kann bei Bedarf ein leichtes Make-up aufgetragen werden.

Welche Risiken oder Nebenwirkungen gibt es?

Die kleinen Blutungen und Perforationen der Haut schließen sich ca. nach 5 Minuten von selbst. Die Dauer der Schwellung und Rötung des behandelten Areals hängt von Ihrer eigenen Hautempfindlichkeit. Da der Pen im Vergleich zum Roller sanfter arbeitet, ist in der Regel nur eine sehr leichte Rötung zu sehen. Bleibende Sensibilitätsstörungen, Schmerzen oder Heilungsstörungen sind extrem selten.

Welche Körperregionen können behandelt werden?

Prinzipiell können alle Körperregionen behandelt werden. Sehr gut eignet sich das Microneedling bei Elastizitätsverlust der Haut im Gesicht, Hals, Decolleté, Hände und bei „Schwangerschaftsstreifen“ (Striae distensae) an Oberschenkeln, Po und Bauch.

Was ist vor der Microneedling Sitzung zu beachten?

Grundsätzlich kann das Microneedling bei allen Menschen durchgeführt werden. Es wird nicht bei aktiver Akne oder Infektionserkrankungen der Haut durchgeführt. Bei Behandlung im Gesicht und bekanntem Herpes labialis sollte vor der Behandlung eine Herpesprophylaxe durchgeführt werden. Eine Behandlung empfehlen wir in den Herbst- und Wintermonaten durchzuführen, um Nebenwirkungen durch UV-Licht zu vermeiden. Vor der Behandlung sollten blutverdünnende Mittel abgesetzt werden. Aspirin sollte 3 Tage vorher nicht eingenommen werden. Ebenso Multivitaminpräparate, da durch den hohen Vitamin C Gehalt stärkere Blutungen auftreten können.

Was ist nach der Microneedling Sitzung zu beachten?

Ein Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor muss unbedingt für ca. 6 Wochen an den behandelten Regionen erfolgen.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Abhängig von der Indikation sind in der Regel mehrere Behandlungen notwendig. Die Neubildung von Kollagen kann bis zu einem Jahr dauern. Das heißt für Sie als Patientin oder Patient: Haben Sie Geduld! Auch wenn das Hautbild bereits nach der ersten Behandlung bald eine deutliche Verbesserung zeigt, im Fokus steht der Langzeiteffekt. Normalerweise ist ein Behandlungszyklus von 3 Behandlungen im Abstand von 4-6 Wochen sinnvoll.

Ausdrückliche Kontraindikationen einer solchen regenerativen Hautbehandlung sind:

  • Hautkrebs
  • Aktive Akne
  • Infektion mit Herpes Labialis
  • Therapie mit Blut verdünnenden Medikamenten (Marcumar, Heparin, ASS o.ä.)
  • Allergien gegen Lokalanästhetika
  • Unkontrollierter Diabetes mellitus
  • Strahlen / Chemotherapie

PRP-Behandlung (Dracula-Methode)

Vampire-Lifting/PRP (Platelet Rich Plasma)

Ohne Skalpell und ohne Narben können mit der ambulanten PRP-Behandlung Gesichtsfalten gestrafft und geglättet werden. Fahle, müde und unansehliche Haut erhält wieder Farbe und ein gesundes, straffes Aussehen. Schon nach den ersten Sitzungen zeigt sich der verjüngende, revitalisierende Effekt. Im Gegensatz zu anderen auffüllenden Verfahren handelt es sich beim Biolifting um einen echten Aufbau der Gesichtshaut. Ab dem 25. Lebensjahr beginnt die Haut zu altern. Die Zelle ist nicht mehr in der Lage, ihren Stoffwechsel optimal den Bedürfnissen und Bedingungen der Umgebung anzupassen. Syntheseleistungen gehen zurück und das bestehende Gleichgewicht zwischen Auf- und Abbau verschiebt sich immer mehr in Richtung Abbau. Außerdem steigt mit dem Alter die Wahrscheinlichkeit, dass Mutationen im genetischen Material entstehen, und die Reparaturmechanismen nicht mehr optimal funktionieren, es kommt zu Defekten, die die Zelle nicht mehr alleine korrigieren kann.

PRP-Behandlung | Prettyface Ammersee

Die neue Technik der PRP-Behandlung strafft die Haut und beseitigt Falten mit einem natürlichen „Wundermittel“: Statt Chemie wird das eigene Blut verwendet. Bei diesem Verfahren wird zunächst 1 Ampulle Blut entnommen und daraus durch ein Spezialverfahren Blutplasma gewonnen. Dieses Plasma wird nun in die Problemzone gespritzt ähnlich wie bei Botox oder Hyaluronsäure. Die im Plasma enthaltenen Faktoren wie Wachstumsfaktoren,Thrombin oder Stammzellen wirken auf die Haut wie eine Verjüngungskur: Die behandelten Areale werden revitalisiert und die Kollagenproduktion angeregt. Dabei kommt es zu Prozessen wie bei der natürlichen Wundheilung, allerdings in sehr beschleunigter und intensivierter Form. Die hohe Anzahl von Thrombozyten setzen im Gewebe einen physiologischer Schlüsselreiz zur Differenzierung von überall vorhandenen mesenchymalen Stammzellen. Je nach Zielgewebe erfolgt die Differenzierung dieser Stammzellen automatisch in Bindegewebe, Knorpelzellen oder Haarzellen.

Das Ergebnis ist ein verblüffender Straffungs-und Regenerationsseffekt: Falten und Fältchen werden geglättet, die Haut gewinnt ihre Elastizität zurück und erscheint insgesamt fester und frischer. Die Vorteile liegen auf der Hand: Nachdem die Neubildung körpereigener Hautzellen angeregt wird ist das Ergebnis anhaltend. Ein weiterer enormer Vorteil ist das Fehlen von Nebenwirkungen: Da es sich um körpereigene Substanzen handelt, gibt es keinerlei Unverträglichkeitsreaktionen wie sie bei der Injektion von körperfremden Materialien vorkommen können. Um einen anhaltenden Effekt zu erzielen, werden 2-3 Behandlungen im Abstand von etwa 4 Wochen empfohlen,danach kann man, je nach Hautbeschaffenheit,alle 6-12 Monate eine „Auffrischungsbehandlung“ durchführen. Eine Behandlung kostet 350 Euro. Der Wunsch „Forever young“ mit den Kräften der Natur ist nun also tatsächlich realisierbar! Die Vorteile auf einen Blick:      – ein natürliches Verfahren ohne jedes Risiko auf Unverträglichkeit – ein natürlicheres Ergebnis als bei Hyaluronsäure – anhaltende Wirkung durch Aufbau körpereigener Zellstruktur – verbessert Festigkeit und Textur der Haut – Biostimulation statt Chemie Anwendungsgebiete: – Hautstraffung in allen Problemregionen – oberflächliche und tiefe Falte z.b. im Gesicht , Hals oder Dekollete – Anregung des Wachstums von Haarwurzeln, dichteres Haar Das Ergebnis hält ca. 2 Jahre vor. Kosten pro Behandlung ab Euro 350, 00.

Fadenlifting

Wie funktioniert die Gesichtsstraffung mit Fäden?

Das Fadenlifting ist ein schonendes Verfahren der Hautstraffung ohne Operation. Das Prinzip ist sehr einfach: Die Gesichtsstraffung findet unter lokaler Betäubung statt. Es werden Polymilchsäure-Fäden ins Unterhaut-Fettgewebe mit einer sogenannten Micro-Nadeleingeführt. In der Micronadel befindet sich der Faden. Wenn der Therapeut die Micronadeleingeführt und den Zielpunkt erreicht hat, zieht er die Micronadel heraus und der Faden bleibt im Gewebe. Es gibt verschieden Fäden, mit kleinen Spiralen oder Micro-Widerhaken. Danach wird der Bereich modelliert und gestrafft. Während des Eingriffs haben Sie die Möglichkeit Ihre Wünsche zu äußern, darin besteht ein großer Vorteil gegenüber einer klassischen Operation.

Fadenlifting: vorher | Prettyface Ammersee
Fadenlifting: vorher | Prettyface Ammersee
Fadenlifting: nachher | Prettyface Ammersee
Fadenlifting: nachher | Prettyface Ammersee

Das Ergebnis ist zu 10-20% sofort sichtbar. Je nach Alter und Hautbeschaffenheit ist das Endergebnis nach ca. 8-12 Wochen sichtbar. Es gibt so gut wie keine Nebenwirkungen. Nach diesem ambulanten Eingriff sind Sie sofort gesellschaftsfähig – keine Narben, kein künstliches Aussehen wie nach einem operativen

VIDEO Fadenlift mit Mono-Fäden

Vorteile:

  • ein kleiner sichtbarer Lifting-Effekt der sofort sichtbar ist und sich langsam aufbaut (ca. 3 Monate)
  • Keine Schnitte, nur winzige Nadeleinstiche
  • Keine Vollnarkose
  • Keine Bettruhe
  • Selten Schmerzen nach der Behandlung (bei Schmerzen helfen übliche Schmerzmittel)
  • Geringes Entzündungsrisiko
  • Schnelle Heilung. Zusatzeffekt durch die Bildung neuen Bindegewebes bis 2 Jahre
  • nichtinvasives Verfahren
  • gestraffte und festere Haut
  • natürliche Bindegewebsvermehrung (Fibrosierung)
  • natürliches Ergebnis
  • sehr lange Haltbarkeit

Weitere Vorteile des Fadenliftings

Die Polymilchsäurefäden werden langsam durch den Körper abgebaut. Während des Abbaus baut der Körper anstelle des Fadens das natürliche Strukturprotein Kollagen ein. Das vor der Behandlung verlorene Kollagen wird dadurch erneuert. Ein natürliches Stützgerüst entsteht.
So hält das Ergebnis ca. 2 Jahre an. Ein weiterer Vorteil dieser Behandlungsform ist, dass sie stets mit anderen Verjüngungstherapien angewendet werden kann. Sie haben bereits eine Therapie mit Fillern oder Botulinum Toxin o.ä. machen lassen? Kein Problem!
Das Fadenlifting ist momentan die effektivste Methode zur Wiederherstellung der natürlichen Gesichtskontur. Es ist ein Lifting ohne Skalpell.

Was kann ich mit einem Fadenlifting erreichen?

Beispielsweise:

  • Straffung der Gesichtskontur
  • Augenbrauen heben, um den Blick zu öffnen
  • Im Wangenbereich Hauterschlaffungen zu heben
  • Falten am Hals zu mildern
  • Straffung der Unterarme
  • Kinn anheben

Die Behandlung ist in der Regel schmerzarm und man ist in der sofort bzw. nach 2-3 Tagen wieder alltagstauglich.

Die Videorechte liegen bei der Fa. W&O 

Warum Anti-Aging?

Die Haut-ein Spiegel der Seele.
Schon ab dem 35. Lebensjahr können sich Falten zeigen, die uns älter wirken lassen als wir sind und vor allem, als wir uns fühlen. Gerade schlanke und sehr sportliche Frauen bemerken sie schon sehr früh.  Auch Stress, welcher sich durch eine angespannte Mimik zeigt, vertieft die ein oder andere Falte ungewollt.

Warum Anti-Aging | Prettyface Ammersee
Früh vorbeugen lohnt sich!

Augenschatten lassen müde aussehen und hängende Mundwinkel verleihen dem Gesicht einen traurigen Ausdruck. Auch hier kann man mit Anti-Aging ein optimales Ergebnis erzielen, in dem man mit Hyaluronsäure die Schwachstellen unterfüttert. Wenn Sie dem entgegen wirken und Ihr natürliches Aussehen verbessern wollen, dann ist eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure das Richtige für Sie.

Hyaluronsäure ist das zur Zeit verträglichste Material für die Faltenunterspritzung. Einer der großen Vorteile von Hyaluronsäure ist seine lang anhaltende, aber nicht permanente Wirkung. In der Regel hält das Ergebnis zwischen 9-12 Monaten und manchmal auch länger. Im Gegensatz zu permanenten Behandlungen oder Implantaten können Sie mit Hyaluronsäure Ihre Wünsche stets neu überdenken, wenn die anfängliche Wirkung nachlässt.

Ihr Plus: Für das optimale Ergebnis im Sinne von Anti-Aging berate ich Sie auch naturheilkundlich, um gerade den Mimikfalten entgegen zu wirken, da hier auch körperliche Blockaden eine Rolle spielen können.

Damit Sie das Ergebnis aller Behandlungen lange genießen können, berate ich Sie umfassend in den Bereichen Ernährung, Stoffwechsel und mehr. Ich führe auch passende Pflegeprodukte, welche höchsten Ansprüchen genügen und sensationell in ihrer Wirkung sind. Und nicht vergessen: Schönheit kommt auch von Innen!